Hallo liebe Gäste, Forennutzer und Vereinsmitglieder,

Wer sind wir?
Wir sind eine Gruppe begeisterter Rollenspieler, die sich zusammengefunden haben, um gemeinsam unser Hobby zu fördern. Oft bleiben Rollenspieler und Rollenspielgruppen unter sich, so dass Außenstehende wenig Möglichkeiten haben, sich damit vertraut zu machen. Die Würfelmeister haben sich daher zum Ziel gesetzt, Interessierten dieses spannende Hobby näher zu bringen und auch die Möglichkeit zum Spielen zu bieten. Außerdem wollen wir eine Plattform bieten für Rollenspieler, die Anschluss an Gruppen suchen oder selbst Gruppen gründen möchten.

Der nächste Stammtisch ist am Mittwoch, den 28.08.2019 um 19:00Uhr in der Gaststätte am Stifthaug. Siehe auch hier

Gruß
Würfelmeister e.V.

Nachforschung: Angriffe auf Waumboll

Antworten
Benutzeravatar
Kashi
Administrator
Beiträge: 1392
Registriert: 18 Nov 2012 17:39
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Nachforschung: Angriffe auf Waumboll

Beitrag von Kashi » 20 Okt 2018 21:12

Notizen zur Nachforschung:

- Angriffe in Intervallen von ca. 5-6 Monaten
- womöglich Giftpokemon
- aus der Höhle am neuen See? -> falsche Fährte (?) unterirdischer See in einem Höhlensystem (Taucherausrüstung notwendig), lebende Pokemon: Geister (z.b. Lichtel), Flegmon, Goldini, Relicanth

Besuch bei Prof. Bousquet in Carpin City -> folgende Fragen sind aufgetaucht:
- Welche Dörfer in der Umgebung um 9 Brunnen gibt es?
> in der Nähe: Unterlauf, Opferbaum. Weiter weg: Trittstein, Hügeldorf
- wurden die Dörfer in der Umgebung angegriffen?
> naheliegende Dörfer haben nichts gemeldet; weiter weg: Unbekannt
- Welche Pokemon haben angegriffen/wurden gesichtet? Frau Schwarzzahn listet auf:
> Bronzel
> Frosch mit großen Händen, dunkel, schwarz - Glibunkel
> Art Wurm, braun-gelb (irgendwer hat mal rot gesagt), eine Elle lang? - Hornliu
> Art Krabbe oder Käfer, schmeißt mit Pflanzen - Paras
> Großer Stein mit roten Augen -> Forstellka
> Komischer Ball mit Stacheln -> Kastadur
> Fast ein Frosch, aber mit sehr unförmigen Kopf (als hätte wer draufgehauen) mit spitzen Stacheln als Händen, waren viele (Herde?), recht groß -> Gladiantri

Todo:
> Die Namen der Pokemon an Prof. Bousquet melden, damit dieser Wanderrouten herausfinden und ein Profil erstellen kann.
> Pokedex kaufen über Teilnahme an Pokemonliga zur einfacheren Identifizierung von Pokemon.
“Of course I have a plan. Someone needs to do the thinking around here. Now are you interested in winning this fight, or were you looking forward to a glorious face-first charge into a wall of silver bullets?”

Benutzeravatar
Juy Juka
Beiträge: 3657
Registriert: 19 Mai 2008 14:53
Association title: 2. Vorstand

Re: Nachforschung: Angriffe auf Waumboll

Beitrag von Juy Juka » 05 Jan 2019 18:39

Hornliu = Wald , Malus-Küste
Gladiantri = Ebenen, Ebene von Holta
Zubat = Wald/Höhle, Ebene von Holta

Bronzel = Ruinen
Glibunkel = Sumpf
Paras = Wald/Höhlen
Forstelka = Wald
Kastadur = Höhlen

Schattennarr
Beiträge: 64
Registriert: 04 Jul 2013 11:57

Re: Nachforschung: Angriffe auf Waumboll

Beitrag von Schattennarr » 08 Jan 2019 02:36

05.01.2019

-Fynn trat der Pokemonliga bei, für den Pokedex. Dadurch konnte er im Pokecenter auch für seine Freunde einen Schlafplatz organisieren (Shin muss das Zimmer sauber halten, solange sie selbst putzen dürfen sie bleiben.)

-Prof. Bouquet hat die Pokemon ihren Habitaten zugeordnet:
Hornliu = Wald , Malus-Küste
Gladiantri = Ebenen, Ebene von Holta
Zubat = Wald/Höhle, Ebene von Holta

Bronzel = Ruinen
Glibunkel = Sumpf
Paras = Wald/Höhlen
Forstelka = Wald
Kastadur = Höhlen
Bis auf zwei Pokemon sind jedoch alle nicht in Holta noch nicht gesichtet / dokumentiert worden.

-Zunächst lag daher die Vermutung nahe, dass die Wanderung menschengemacht ist, etwas, dass alle 6 Monate die Pkm aufschreckt.

-Erforschung der Wanderrouten wurde in Erwägung gezogen
-> Dafür wurden vom Prof mehrere Peilsender zur Verfügung gestellt
-> Sehr aufwändig, für die Gruppe allein nicht machbar

-Training von Hüterpokemon wurde in Erwägung gezogen und nach passenden Pokemon gesucht -> Fiffyen bzw Magnayen
-> Wurde verworfen, da man pro Herde mindestens 3 Hüterpokemon braucht, was bei 18 Herden ein zu großer Aufwand ist.

-Man suchte nach Pokemon-Rangern, diese wurden vom Grünen Weg vor 3 Wochen gesichtet
-> Pokemon-Ranger befragen zum jetzigen Zeitpunkt zu aufwändig

-Man befragte in der Stadt Trainer, Omas und andere Gestalten
-> Ein Trainer besitzt ein Glibunkel, dieses wurde jedoch ertauscht

-> Ein Schüler beschrieb, dass in einem Waldstück, das seinem Vater gehört, einige Tannza gesichtet wurden
--> Prof. Bouquet beantwortete, dass es durchaus möglich ist, dass hin und wieder kleine Familien sich an Orten niederlassen, und daher nicht erfasst sind.

-Die Meterologen der Uni wießen darauf hin, dass in Holta alle 6 Monate eine Regenperiode an der Küste ist, dessen Grundwasseranstieg den Süden des Landes versumpfen lässt
-> Zusammenhang mit der Wanderung?

:!: Nebenquest: Die Geologin der Uni bat um Tiefenproben aus den Hügellanden. Diese Aufgabe hat keinen Zeitrahmen. Für die Tiefenproben braucht die Gruppe z.B. ein Onyx (zu finden in der Wüste Holtas), die Gruppe hat daher 3000 pkm$ erhalten, die Fynn für Hyperbälle ausgegeben hat

- Frau Schwarzzahn unterrichtete, dass Hügeldorf ebenfalls Angriffe gemeldet hat, Trittstein hat keine solche Probleme
-> Die Route konnte von Olaf daher konkretisiert werden

-Frau Schwarzzahn verdeutlichte, dass man nicht zurückreisen sollte, wenn es nicht nötig sei
-> Forschungsantrag oder das Training / Aufzucht von Pokemon müsste erst dem Dorf in einer Dorfversammlung vorgestellt werden

Nach einem Spaziergang, mehrfachen Nervenzusammenbrüchen von NPCs und dem SL kam die Gruppe daher zum Schluss:
- Es ist wichtig, das Woher und Warum zu erörtern (Ursachenbekämpfung nicht Symptomfrage)
- Insgesamt standen wir ziemlich auf dem Schlauch....

Zum Abschluss gingen Olaf und Fynn noch auf Pokemonjagd. Sie fanden eine Gruppe aus Kapilz und Knilz, die sie jedoch nicht angriffen, da sie deutlich in der Unterzahl waren und die Gift- und Kampfattacken mit zwei Evolis fürchteten. Fynn hat sich die Stelle des Nestes jedoch gemerkt.

((hab das ohne notizen gemacht, wird vmtl noch ausgebessert))

Antworten

Zurück zu „Pokémon - Pfadfinder“