Hallo liebe Gäste, Forennutzer und Vereinsmitglieder,

Wer sind wir?
Wir sind eine Gruppe begeisterter Rollenspieler, die sich zusammengefunden haben, um gemeinsam unser Hobby zu fördern. Oft bleiben Rollenspieler und Rollenspielgruppen unter sich, so dass Außenstehende wenig Möglichkeiten haben, sich damit vertraut zu machen. Die Würfelmeister haben sich daher zum Ziel gesetzt, Interessierten dieses spannende Hobby näher zu bringen und auch die Möglichkeit zum Spielen zu bieten. Außerdem wollen wir eine Plattform bieten für Rollenspieler, die Anschluss an Gruppen suchen oder selbst Gruppen gründen möchten.

An jedem letzten Mittwoch im Monat findet der offene Stammtisch der Würfelmeister e.V. statt (jetzt online auf dem MWC-Discord-Server > Vereine & Gruppen #Stammtisch, Audio über < Willkommen bei den Würfelmeistern).
Jeder ist willkommen, sich über Rollenspiel allgemein, Spielsysteme, persönliche Spielerfahrungen, aktuelle Termine, der Suche nach einer Spielrunde, Filmen oder Serien und vieles mehr auszutauschen.
Start des nächsten Stammtisches ist am 28.07.2021 um 19:00 Uhr mit open end. Siehe auch hier

Wir freuen uns, von euch zu hören.

Bleibt gesund
Eure Würfelmeister

Suleiman - Auf der Jagd nach und Flucht vor dem Schicksal

Antworten
Thrombozyt
Beiträge: 17
Registriert: 27 Feb 2013 23:19

Suleiman - Auf der Jagd nach und Flucht vor dem Schicksal

Beitrag von Thrombozyt »

***Noch nicht ganz fertig - wir noch editiert***
So.. das soll also der Schicksals-Brunnen sein? Imposant ist er ja, aber das muss er ja auch sein um bei den Bauern Eindruck zu schinden. Genauso dieses goldene Tor - Prunk pur und alles was es macht ist die Sonne zu reflektieren und den Platz noch mehr aufzuheizen. Wenns hier doch nur Schatten gaebe.. vielleicht drueben im Bazar. Aber nein, ich muss beim Brunnen bleiben. Warum fragt du? Gute Frage - ich glaube vor allem, um nicht noch meine letzte Chance zu verspielen. Das ist alles eine laaaange Geschichte. Du hast Zeit sagst du? Nun Halbling, vielleicht habe ich auch noch Zeit, dir die Geschichte zu erzaehlen.

Alles fing damit an, dass ich meine Klappe nicht halten konnte. Ich hatte gerade meinen ersten Zaubertrick gemeistert. Die Kinderversion von Schocking Grasp. Einfach die Finger so zusammen reiben, den Funken sammeln und dann... Schau mich nicht so an, Halbling, das war nun wirklich nicht so schlimm. Damals teilte ich heftiger aus, weil ich noch nicht die Kontrolle hatte. Damit war ich im Dorf unantastbar, weil keiner Leider bekam mein Vater mit, wie ich die grossen Jungs reizte bis aufs Blut - ich hatte ja nichts zu befuerchten. Als er mir eine Tracht Pruegel verabreichte, beging ich meine erste grosse Dummheit: Ich dachte nicht nach und handelte aus Instinkt.

Und weil ich nicht nachdachte, erlebte mein Vater den Schock seines Lebens und ich wurde dem ersten Magier mitgegeben, der im Dorf vorbeikam. Naja.. ich will dich nicht lang mit Lamenti ueber meinen Meister nerven. Er verdiente seinen Lebensunterhalt mit einem selbstentworfenen Zauberspruch, der Haarausfall verursacht und enthaarte damit die Damen der "High-Socienty". Nein, das ist nicht so toll wie es sich anhoert. Ich war kurz davor, endlich mit meiner Ausbildung fertig zu sein und meine Insignien zu erhalten, da starb mein Lehrer. Wir waren auf unserer Tour zwischen den Kuh-Kaeffern und er zog sich zur Meditation zurueck. So wie ich das rekonstruieren konnte, beging er den Fehler auf eine Klapperschlange zu pissen und ich beging meine zweite grosse Dummheit: Ich suchte mir keinen Lehrer um meine Ausbildung zu beenden, sondern stuerzte mich ins Stadt-Leben.
Antworten

Zurück zu „Crazy Pole - Al-Qadim - Three and a half men“