Hallo liebe Gäste, Forennutzer und Vereinsmitglieder,

Wer sind wir?
Wir sind eine Gruppe begeisterter Rollenspieler, die sich zusammengefunden haben, um gemeinsam unser Hobby zu fördern. Oft bleiben Rollenspieler und Rollenspielgruppen unter sich, so dass Außenstehende wenig Möglichkeiten haben, sich damit vertraut zu machen. Die Würfelmeister haben sich daher zum Ziel gesetzt, Interessierten dieses spannende Hobby näher zu bringen und auch die Möglichkeit zum Spielen zu bieten. Außerdem wollen wir eine Plattform bieten für Rollenspieler, die Anschluss an Gruppen suchen oder selbst Gruppen gründen möchten.

An jedem letzten Mittwoch im Monat findet der offene Stammtisch der Würfelmeister e.V. statt (jetzt online auf dem MWC-Discord-Server > Vereine & Gruppen #Stammtisch, Audio über < Willkommen bei den Würfelmeistern).
Jeder ist willkommen, sich über Rollenspiel allgemein, Spielsysteme, persönliche Spielerfahrungen, aktuelle Termine, der Suche nach einer Spielrunde, Filmen oder Serien und vieles mehr auszutauschen.
Start des nächsten Stammtisches ist am 29.07.2020 um 19:00 Uhr mit open end. Siehe auch hier

Wir freuen uns, von euch zu hören.

Bleibt gesund
Eure Würfelmeister

Gruppe sucht Spieler - Werewolf the Apocalypse

Spieler suchen Spielrunden und Spielrunden suchen Spieler. Für alle Pen & Paper Rollenspiele gedacht.
Antworten
Benutzeravatar
Kashi
Administrator
Beiträge: 1420
Registriert: 18 Nov 2012 17:39
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Gruppe sucht Spieler - Werewolf the Apocalypse

Beitrag von Kashi » 30 Mai 2020 10:55

Hallo Würfelschubser,

wir suchen Verstärkung/Personal/Kanonenfutter für eine angehende Spielrunde Werwolf die Apokalypse.

Worum gehts? Bei Werwolf spielt man die namensgebenden Gestaltwandler. Diese sehen wie zerrissen und kaputt die Welt ist und möchten sie reinigen und retten. Die bösartige Kraft des Wyrm schlägt überall zu und muss mit allen Mitteln bekämpft und zurückgedrängt werden. Hierbei stehen auch das soziale Spiel innerhalb eines Rudels und einer großen Werwolfgemeinschaft (die Septe) im Vordergrund. Dazu gibt es einen großen spirituellen Aspekt, denn Geister sind echt und Werwölfe können diese sehen und mit ihnen interagieren.

Werwolf spielt in der World of Darkness. Diese ähnelt unserer Welt, aber ist viel düsterer, gefährlicher, brutaler. In den Schatten lauern Monster, Vampire, groteske Gestalten, die es zu vermeiden oder zu bekämpfen gilt. Es sind verschiedene Settings möglich wie das dunkle Mittelalter in Europa, das Moderne Amerika oder das viktorianische England. Nachdem wir genug Spieler gefunden haben, wollen wir uns auf ein gewünschtes Setting einigen und dann in dieser Welt spielen.

Gesucht werden 2 Mitspieler - auch Anfänger sind gerne Willkommen.
Der Spielort befindet sich in Nürnberg.
Wir bespielen die oWoD bzw. cWoD und vorrangig werden die W20 (Werewolf 20th Anniversary Edition) Regeln genutzt.
Anmeldung in Skype und im Forum unter www.wuerfelmeister.de sind notwendig und Pflicht.
Es wird einmal im Monat gespielt und zwar am 2. Sonntag des Monats. Bitte beachtet das.

Wenn ihr Interesse habt, schreibt gern ein paar Worte zu euch. Habt ihr Erfahrung mit Rollenspiel? Kennt ihr bereits die World of Darkness? Was sind eure Wünsche bzw. Vorstellungen an die Spielrunde?

Wir freuen uns drauf von euch zu hören.

Grüße
Kashi


Bild
Zuletzt geändert von Kashi am 12 Jul 2020 21:22, insgesamt 1-mal geändert.
“Of course I have a plan. Someone needs to do the thinking around here. Now are you interested in winning this fight, or were you looking forward to a glorious face-first charge into a wall of silver bullets?”

Ruck
Beiträge: 1
Registriert: 30 Mai 2020 20:10

Re: Gruppe sucht Spieler - Werewolf the Apocalypse

Beitrag von Ruck » 31 Mai 2020 11:17

Hi zusammen :)
Ich bin der Damien wohne zurzeit in Nürnberg und war jetzt auch schon ein paar mal beim Rollenspielstammtisch in Nürnberg.
Das letzte Mal durfte ich bei nem Oneshot vom Kashi von Werwolf mitspielen und war echt begeistert :D
Ansonsten hab ich keinerlei Erfahrung in der World of Darkness.
Rollenspielerfahrung hab ich auf der anderen Seite aber schon. War schon Mitspieler in ner D&D Gruppe und habe Shadowrun gespielt und gemeistert.
Wenn ihr noch Platz für mich hättet würde mich das freuen :D
Viele Grüße,
Damien

Benutzeravatar
Kashi
Administrator
Beiträge: 1420
Registriert: 18 Nov 2012 17:39
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Gruppe sucht Spieler - Werewolf the Apocalypse

Beitrag von Kashi » 31 Mai 2020 12:54

Hallo Damien, schön dass du hergefunden hast. Lass mir mal per PN deinen Skype Namen zukommen, dann hol ich dich in die Gruppe :)

Gruß
Kashi
“Of course I have a plan. Someone needs to do the thinking around here. Now are you interested in winning this fight, or were you looking forward to a glorious face-first charge into a wall of silver bullets?”

Benutzeravatar
Kashi
Administrator
Beiträge: 1420
Registriert: 18 Nov 2012 17:39
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Gruppe sucht Spieler - Werewolf the Apocalypse

Beitrag von Kashi » 30 Jul 2020 08:24

Hintergrund: Ich bin Freddy. Freddy Hiddleston. Und ich bin in einem echt guten Verhältnis aufgewachsen. Meine Eltern sind stinkreich. Mein Vater ist ein Schönheitschirurg und meine Mutter Chefin eines großen Reisekonzerns. Wir wohnen in einem großen Haus in Washington D.C. Achja, ich hab noch gar nicht von meiner Schwester erzählt: Florence. Sie versüßt mir den Alltag. Es ist wirklich stinklangweilig. Da unsere Eltern oft und lange arbeiten, haben wir das große Haus für uns. Ja, wir hatten immer das teuerste Spielzeug und das beste Essen, aber mehr Gesellschaft hätte uns gutgetan. So hatten wir nur uns selbst – und das Hausmädchen natürlich. Florence und ich zanken häufig, aber wir vertragen uns dafür auch sehr schnell. Ich spiel mich nicht gern als den großen Bruder auf, aber wenn ihr jemand ein Haar krümmt, dann verpass ich ihm so eine, dass selbst seinen Enkeln noch der Schädel brummt.
Ich spiele liebend gerne Baseball. Auf der Highschool war ich der Captain des Teams und wir waren echt gut. Außerdem fahr ich gerne Auto. Richtig gehört. Offiziell bin ich zu jung, aber auf Privatgeländen darf man zum Glück fahren. Dann gabs noch meinen Onkel Arthur, den Bruder meiner Mutter. Die beiden verstehen sich nicht wirklich, aber für mich war er immer der „coole Onkel“. Er gab mir gute Tipps wie ich mit Rowdies fertig wurde, aber als er mir was „richtig tolles“ zeigen wollte, kam es nie dazu. Er verstarb plötzlich. Ich war grade mal 10 deswegen verstand ich die Umstände nicht so genau, aber ich vermisste ihn schmerzlichst. Ein Fremder sprach mich auf der Beerdigung, er sagte er kannte meinen Onkel. Der Typ war irgendwie…. Seltsam.

First Change: Okay, was sollte das denn? Meine Schwester kam eines Tages nicht nach Hause und keiner von den Angestellten wusste Bescheid. Nachdem ich rumgetobt hab, hat meine Mutter sich ans Telefon bemüht und gesagt ich soll „nicht so einen Terz machen“. Was soll denn der Scheiß? Ich war natürlich stinksauer. Schließlich kam mein Vater und später auch meine Mutter nach Hause, um mich zu beruhigen. Sie sagten, meine Schwester wäre in Sicherheit und ihr würde es gut gehen. Es beruhigte mich ein wenig, aber ich war immer noch sauer, weil mir niemand Details nennen wollte. Erstaunlicherweise kamen dann meine Eltern für einige Zeit nach Hause. Bei einem Abendessen eröffneten sie mir dann, dass meine Schwester eine Ausbildung mache und ich dieselbe nun kriegen würde. Das heißt wenigstens, dass ich sie bald wiedersehen würde. Meine Mom machte so eine Geheimniskrämerei draus und meinem Vater rutschte raus, dass es nach West Virginia ginge. Nachdem ich weiter nachbohrte und keine neuen Infos bekam, wischte ich das Geschirr vom Tisch und machte Nachforschungen. West Virginia ist TOT. Gefühlt flüchtet alles daraus, Firmen, Bevölkerung…. Die Auswanderungsrate ist riesig. Die Fakultäten stehen hinter denen in D.C. definitiv zurück. Was soll ich denn da lernen?
Am Abend des darauffolgenden Tages sollte meine Reise beginnen. Auf Anraten meines Vaters kaufte ich noch ein paar zusätzliche Wechselklamotten. Ich war es leid, auf meine Fragen keine Antworten zu erhalten, also ließ ich es bleiben und holte mir meine Antworten selbst. Am Flughafen wurde ich an unserem Privatjet von einem Piloten und zwei Stewardessen begrüßt. Letztere wirkten so als würden sie den Job das erste mal machen. Warum krieg ich eigentlich immer das unprofessionelle Personal? Jedenfalls nutzte ich die Gelegenheit aus und bestellte Whiskey – den ich zu meiner Überraschung auch bekam. Nach dem Glas musste ich seltsamerweise extra fragen – ich sag ja: unprofessionell. Der Whiskey war rauchig und brennte etwas im Hals, aber hatte einen angenehmen Geschmack. Beim Landeanflug hatte die Stewardess versucht, meinen Koffer zu holen, dadurch wurde sie darunter begraben. Ich sags nochmal: un-pro-fes-sio-nell!
Nach kurzer Wartezeit holte mich eine Frau namens Candy ab und fuhr mit mir nach kurzem Zwischenstop in einem Diner ins absolute Nirgendwo. Hier gibt’s wirklich nichts. Ein Fußmarsch später standen wir in einer Hütte mitten im Wald. Ich sollte die Nacht hier verbringen. Gesagt getan. Jedoch schlich in der Nacht eine riesige Bestie durch den Wald. Ein grotesker Wolf von ca. 2 Metern Schulternhöhe. Dazu vermummte Gestalten in Kapuzenmänteln, die mich mit Feuerbällen aus Zauberstäben angriffen. Und das mit Harry Potter Zaubersprüchen. Was zum Fick geht hier eigentlich vor? Von den beiden Parteien gehetzt erwischte mich die Bestie und letztendlich auch diese Kultisten. Candy steckte unter einer von den Roben. Sie brach mir noch zusätzliche Knochen und zu Dritt schlugen und traten sie auf mich ein. Danach wurde alles schwarz und mein Leben änderte sich vollständig….
“Of course I have a plan. Someone needs to do the thinking around here. Now are you interested in winning this fight, or were you looking forward to a glorious face-first charge into a wall of silver bullets?”

Antworten

Zurück zu „Pen & Paper - Spielrundengesuche“